Achener Impuls

Rund 150 Akteure aus Wissenschaft, unternehmerischer Praxis, Interessensvertretern und Verbänden sowie der Politik kamen am 22. und 23. Oktober 2009 in Aachen zusammen, um gemeinsam eine gemeinsame Erklärung des Förderschwerpunktes zu entwickeln und diskutieren. Im Aachener Impuls „Präventionsforschung neu ausrichten – Innovationsfähigkeit stärken“ werden die Ergebnisse des Förderschwerpunktes zu einem forschungspolitischen Perspektivpapier zur Zukunft von Prävention in der modernen Arbeitswelt kondensiert und die weiteren Forschungsbedarfe definiert.
Der Aachener Impuls bündelt die Ergebnisse der aktuell durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Förderschwerpunkt geförderten 18 Verbundprojekte mit insgesamt 52 Teilvorhaben. Die Akteure aus Wissenschaft, Unternehmen und Präventionsdienstleister bilanzieren nach drei Jahren gemeinsamer Arbeit: Forschung zur betrieblichen Prävention stärkt die Innovationsfähigkeit, fördert Beteiligung und Kreativität sowie Potenziale in der modernen Arbeitswelt, unterstützt innovative Arbeitsgestaltung und erfordert dienstleistungsorientierte und kooperationsfähige Akteure.

Den "Aachener Impuls" finden Sie hier: download (547k)


Burnout-Risiko in der Scientific Community 

Am 2. und 3. April fand in Berlin das 2. Zukunftsforum Innovationsfähigkeit "Arbeiten – Lernen – Kompetenzen entwickeln" statt. Die Fokusgruppe Innovationsstrategie und Gesundheit beteiligte sich auf dem Marktplatz mit einer Befragung zum Burnout-Risiko.

Die Ergebnisse finden Sie hier:  MBI-Befragung Berlin


Memorandum der Fokusgruppe "Innovationsstrategie und Gesundheit"

Anlässlich der DLR-Jahrestagung 2008 „Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz 2020“ hat die Fokusgruppe Innovationsstrategie und Gesundheit ein gemeinsames Memorandum zu den Ergebnissen des Forum 4 "Nachhaltige Prävention in der Wissensökonomie" verabschiedet.


Download hier: Memorandum der Fokusgruppe "Innovationsstrategie und Gesundheit"


Beitrag des pragdis-Teams anlässlich der GfA-Herbsttagung 2008

Vortrag "Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz in diskontinuierlichen Erwerbsverläufen – Neue Konzepte betrieblicher und individueller Gesundheitsprävention in der Wissensökonomie (pragdis)" anlässlich der GfA-Herbsttagung 2008 in Ilmenau


Download hier: download (482k)


Dokumentation der ersten explorativen Interviews.

Die dargestellten vier Beispiele von Beschäftigten der IT- /Medienbranche sollen zum Nachdenken über das Thema Stress und Gesundheitsschutz in der Wissensökonomie anregen.


Download hier: download (100k)