Prävention in der Wissensökonomie

Szenarien entwickeln aus den Erfahrungen einer Vorreiterbranche 

Die diesjährige pragdis-Tagung fand in der Kulturhauptstadt 2010 in Essen in der Zeche Zollverein statt.


 

Mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesundheitswesen wurden innovative Ansätze der gesundheitlichen Prävention auf individueller, betrieblicher und überbetrieblicher Ebene vorgestellt und diskutiert.

Pressestimmen: 

 WDR  

 WAZ

Ärzte Zeitung







Tagungs-Dokumentation

Bei den im Folgenden erscheinenden Fotos sind jeweils Filme des Vortrags hinterlegt. Ein Doppelklick auf das Foto startet den Film. Aufgrund technischer Probleme sind leider nicht zu allen Beiträgen Filme verfügbar.


Hartmut Neuendorff (TU Dortmund): Begrüßung  

download Vortrag Neuendorff   


Volker Schütte (Projektträger DLR): Begrüßung



Daniel Rettig (WirtschaftsWoche): Proteus‘ Psyche – Die Zukunft der Arbeit

download Vortrag Rettig    


Rüdiger Klatt (TU Dortmund): Prävention in diskontinuierlichen Erwerbsbiografien – Das Projekt pragdis 

download Vortrag Klatt   

 

PRÄVENTION ALS INDIVIDUELLES PROJEKT?

Helga Dill (LMU München), Florian Straus (IPP): Erschöpfende Arbeit zwischen Lust und Belastung

download Vortrag Dill & Straus  


Podiumsgespräch: Individuelle Präventionsstrategie für Arbeit und Leben

                      Theresa Keidel
(SEKO Bayern)

                      Dagmar Boedicker
(FIfF e.V.)

                      Anja Gerlmaier
(Institut Arbeit und Qualifikation)

                      Anneliese Engel
(Diplom-Informatikerin, Coach)


 

Heiner Keupp (LMU München): Das Zeitalter der Depression – Der Fluch der Freiheit?

download Vortrag Keupp


PRÄVENTIONSBERATUNG FÜR BETRIEBE

Gottfried Richenhagen (Arbeitsministerium NRW): Erfolgreich Arbeiten: Qualifizierter. Flexibler. Gesünder. Das arbeitspolitische Rahmenkonzept Beschäftigungsfähigkeit in Nordrhein-Westfalen  

download Vortrag Richenhagen        

        

Susan Möllers (BKK vor Ort): Integration von Gesundheits- und Unternehmensberatung durch das intakt!-Modell

download Vortrag Möllers   


INTEGRIERTE ÜBERBETRIEBLICHE PRÄVENTION

Carsten Gräf (Team Gesundheit): Die „Präventionslandkarte“ – Stressbewältigungsangebote als weißer Fleck

download Vortrag Gräf


Dagmar Siebecke (TU Dortmund): Prävention psychischer Beanspruchungen – Das Burnon-Zentrum  

download Vortrag Siebecke   


Podiumsgespräch: Überbetriebliche Burnoutzentren und betriebliche Gesundheitsförderung – Konkurrenz oder Komplement?

                    Volker Schrage (Facharzt für Allgemeinmedizin, Legden)

                    Harald Genge (AIW-Unternehmensverband, Stadtlohn)

                    Stefan Nacke (amexus Informationstechnik, Ahaus)

                    Kai Seiler (Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit NRW)

                    Hans Waerder (Q3 design, Dortmund)